Was ist Estrich?

Estrich ist ein Baustoff, welcher als Untergrund für Fußbodenbeläge genutzt wird. Mittlerweile hat sich jedoch auch der Sichtestrich (Estrich mit geschliffener Oberfläche) als extravaganter Fußboden etabliert.

Die wichtigste Aufgabe des Estrich ist es, als Verbindungselement zwischen einer harten Grundfläche und dem gewünschten Fußbodenbelag zu dienen. Dafür ist er perfekt geeignet, da er streichfähig ist und somit an jede Unebenheit angepasst werden kann.

Seine preisgünstige Herstellung und die Eigenschaft als Untergrund für unterschiedlichste Bodenbeläge zu dienen, macht den Estrich so beliebt. Ob private, geschäftliche oder industrielle Gebäude – Estrich ist ein Allround-Talent.

Folgende Estrichformen bieten wir an:
Fließestrich:

  • Nassestrich
  • Zugabe von Selbstnivellierung
  • Aktivierung des Selbstnivelliervorgangs durch Durchschlagen des Gemischs
  • Kein Verteilen, Verdichten, Abreiben und Glätten notwenig
    Arten: Zementfließestrich (CTF) oder Calciumsulfat-Fließestrich (CFE)
  • eignen sich besonders als Heizestriche, lückenloses ummanteln, effiziente Wärmeübertragung

Leichtestrich:

  • Verbindung von Styropor und Bindemittel
  • geringe Rohdichte
  • Anmischen vor Ort mit Zwangsmischer oder Estrichpumpe
  • sauberes Abziehen mit Richtlatte
  • professioneller Höhenausgleich bei unebenen Untergründen
  • hohe Belastbarkeit
  • altergungsbeständig, dauerhafter Fußboden
  • wärmedämmend, sparen von Engeriekosten
  • nicht brennbar
  • schnell trocknend
  • enorm hoher Schallschutz

Anhydritestrich:

  • auch Claiumsulfatestrich genannt
  • kurze Trockenzeiten
  • kein Einsatz im Außenbereich, Wasserunverträglichkeit, Zerfall des Estrichs
  • geringe Dicke von 45mm
  • hohe Biege- und Zugfestigkeit
  • Preisgünstig
  • Nachteil: muss abgeschliffen werden, weniger belastbar als Zementestrich

Zementestrich:

  • bestehend aus Zement, Gesteinskörnung (Sand oder Kies), Zusatzmittel und Wasser
  • Zusatzmittel, wie Fließmittel erhöhen die Frühfestigkeit und höhere Endfestigkeit
  • unempfindlich gegen Feuchtigkeit, verwendbar im Innen- und Außenbereich
  • geeignet als Heizestrich
  • durch Zusatzmittel frostbeständig
  • erst nach 20 – 30 Tagen belegreif

Epoxidharzestrich

  • wasserbeständig
  • belastbar
  • flexibel
  • hoch schlagfest
  • wenig empfindlich gegen Chemikalien
  • schnelle Aushärtung
  • bei fast jeder Temperatur zu schütten
  • Einsatzgebiete: Wäschereien und Großküchen, bodengleiche Dusche